Ablauf

Contest-Vorausscheidung:
Die Contest-Vorausscheidung ist öffentlich und findet im Theaterhaus Thurgau in Weinfelden statt.

Die angemeldeten Teilnehmenden treten auf einer Bühne vor der Jury und Publikum auf. Hier werden live mindestens zwei Songs oder Instrumentaltitel aus den Bereichen Rock/Pop/Jazz oder verwandten Stilrichtungen gespielt. Die gesamte Spielzeit beträgt maximal 10 Minuten. Eigenkompositionen sind dabei durchaus erwünscht.

Direkt im Anschluss an den Auftritt erhalten die Teilnehmenden ein kurzes mündliches Feedback. Eine ausführliche, schriftliche Beurteilung des Auftritts folgt nach der Vorausscheidung. Die Jury wählt die vier besten Formationen aus, welche direkt für die Teilnahme am Contest‐Finale qualifiziert werden. Weitere vier Formationen werden für ein E-Voting bestimmt, bei welchem das Publikum während drei Wochen die zwei besten für das Contest-Finale wählt.

Contest-Finale:
Das Contest-Finale ist ein öffentliches Konzert und findet im «Eisenwerk» in Frauenfeld statt. Diesmal hat jede der sechs Formationen einen Auftritt von mindestens 20 Minuten und höchstens 30 Minuten Dauer.

Im Finale wird die Jury durch die Sängerin Sina sowohl mit dem Erfolgsproduzenten Thomas Fessler ergänzt. Die Jury bestimmt, welche Darbietung den Siegerpreis erhält.

Eine Jurybeurteilung wird nach dem Auftritt an alle Teilnehmenden sowohl mündlich als auch schriftlich weitergegeben.


Beurteilungs-Kriterien

Musikalität, Originalität, Kreativität, Instrumentenbeherrschung, Sound, Zusammenspiel, wenn möglich auswendig, Stückeignung, Umgang mit der Technik, Präsentation, Kontakt mit dem Publikum, Gesamteindruck.


Sieger-Preis

Die Gewinnerband erhält ein zweitägiges Coaching durch Sina und Produzent Thomas Fessler. In dieser Zeit wird ein Song erarbeitet und aufgenommen. Die Aufnahmen werden in den Playground Studios von Thomas Fessler gemacht.


Contest 13